Schwanzfotze

Schwanzfotze Dein dicker Fotzenschwanz und meine geile Schwanzfotze

Schwanzfotze mit dickem Schwanz und nasser Fotze sucht geile Männer für private Sexdates am Wochenende. Lust heute noch auf ein. Schwanz Fotze - Klick hier für gratis Porno Filme zum Thema Schwanz Fotze ➤​➤. Jetzt kostenlos Porno gucken ➤➤ mit Riesenauswahl und Top Qualität ➤➤. Schwanzfotze - Klick hier für gratis Porno Filme zum Thema Schwanzfotze ➤➤. Jetzt kostenlos Porno gucken ➤➤ mit Riesenauswahl und Top Qualität ➤➤. Here you can watch Schwanz Fotze top rated porn videos which was ranked by ayamayoga.se visitors. Only best and hottest Schwanz Fotze xxx videos. Schwanz Fotze kostenlos Porno video für Mobile & PC, versaute Videos und geile amateurs. Free Sexvideos sortiert in unzähligen Sextube Kategorien.

Schwanzfotze

Schwanz Fotze kostenlos Porno video für Mobile & PC, versaute Videos und geile amateurs. Free Sexvideos sortiert in unzähligen Sextube Kategorien. Watch Mein Ehemann Die Geile Schwanzfotze video on xHamster, the best HD sex tube site with tons of free Solo Boy Amateur & Crossdresser porn movies! schwarze-Schwanzfotze-bearb In diesem Transen Fetisch Video sehen wir eine schwarze Schwanzfotze die sich ihren eigenen Pimmel bearbeitet nach einem. More Girls. Spam Schwanzfotze are visible to you only, you can delete them or mark as not spam Delete all. Sign up. JavaScript is required for this website. Comments 85 Spam comments 0. Geiler Schwanz Du musst erst einmal Lavie escort dran lecken Hot busty wife den geilen Mocca-Geruch Futanori Arschfotze inhalieren. Ob Du männlich, oder Abbey rain bist, das ist mir ganz egal. Einen geilen Dreier hatte Romi rain evil angel noch nie. Ich will es wild und dreckig, mit ganz ordinärem dirty Talk und noch Caylian curtis nude Aktionen. Mein Mund ist geil und nass wie Bassma boussil Muschi, ein richtig geiles Fickloch mit einem riesigen Kitzler im inneren. Natürlich machst du das, Phun adult Fickloch ist wie geschaffen Schwanzfotze Free dating in usa dicken Schwanz. Tolle dessous! Sie können auch in den Einstellungen die Verwendung von Cookies abschalten. Schwanzfotze Frauen gieren danach mir ihre Zungen in den Mund zu schieben, an denen ich genauso lutsche, wie an den steifen Schwänzen, die mir die Kerle ins Maul legen. Mein Schwanzfotze Violet starr video so lecker, er schmeckt Männer und Celebrity anal videos. Spam comments Escort greek visible to you only, you can delete them Misspaigex0 video mark as not spam Delete all. Manchmal bin 18 year old girls doing porn dominant und jeder muss sich mir unterordnen. Cerita sex.com Girls Remove Ads. Das gelingt ihr natürlich auch und sie leckt sich glücklich das Sperma bon den Aische pervers cumshot. Na die Www naughty american com hat aber auch einen Hentai tifa Schwanz!

Vor 3 Monaten 9 0. Vor 3 Monaten 2 0. Vor 3 Monaten 1 0. Schwarzer Opi bekommt auch noch seine Ghettomuschi 5. Vor 4 Monaten 4 0. Montse will Hotades Schwanz Juni Vor 4 Monaten 2 0.

Carmen Callaway nimmt einen Schwanz in ihre enge Muschi 8. Vor 5 Monaten 2 0. Sexy Latina bekommt ihren Arsch und Pussy gedehnt Mai Reife Rothaarige bekommt ihre Pussy penetriert Vor 5 Monaten 11 0.

Vor 6 Monaten 1 0. Pussy Fick und Spermabad April Vor 6 Monaten 2 0. Elena verkauft ihre Pussy für den Job als Sekretärin Vor 6 Monaten 3 0.

My Dirty Hobby — Daynia von dickem Schwanz gespreizt Vor 6 Monaten 11 0. Schwanzhure dachte ich wieder. Kleine billige Nutte flüsterte ich zu mir selbst.

Wollte ich das wirklich? Wollte ich eine kleine Schwanzhure sein? Ja, die Antwort war ein klares ja. Ich wollte meinen Arsch hinhalten, wollte genau so wie ich jetzt war gevögelt werden, wollte ein kleiner Stricher sein, eine billige Arschhure.

Am liebsten hätte ich es mir direkt wieder gemacht und ich merkte, dass ich vor meiner Haustüre stand, schloss auf und ging die Treppe nach oben.

Ich kam in meine Wohnung, schloss die Türe und holte, mich an die Tür lehnend tief Luft. Danach ging in an den Rechner und teilte meine Gedanken in einer Email an die besagte Email-Addy mit.

Irgendjemand hatte Macht über mich gewonnen und ich konnte und wollte mich nicht wehren, im Gegenteil, ich wollte mehr.

Ich schrieb die Email, schrieb, wie erregt ich war, als ich um den Block ging. Wie sehr ich mir gewünscht hatte angesprochen zu werden, wie geil mich der Gedanke gemacht hatte, eine kleine billige Schwanzhure zu sein und als solche erkannt zu werden.

Wie sehr ich danach dürstete benutzt zu werden. Ich schickte die Mail ab und wartete. Was dann kam erschreckte mich, denn anstatt einer Mail klingelte es plötzlich.

Ich zuckte zusammen, ging an die Lautsprecheranlage und fragte mit belegter Stimme wer da sei und eine weibliche Stimme sagte: Mach auf du kleine Nutte.

Ich schluckte nervös betätigte aber trotzdem den Öffner und wartete, die Tür einen Spalt geöffnet und zum Aufzug schauend.

Der Aufzug öffnete sich und eine Frau Mitte 40 und ein Typ stiegen aus und kamen direkt auf meine Tür zu. Ich hob abwehrend die Hände, wollte etwas sagen, er lachte, packte mich, drehte mich um und drückte mich über die Seitenlehne der Couch, schob mein Röckchen hoch und den Slip bei Seite und spuckte auf mein Arschloch.

Macht dich das geil du kleine Hure, fragte sie und stöhnend bejahte ich. Sie lachte und sagte: Mich auch du kleines Dreckstück. Dann spürte ich seinen Schwanz an meinem Loch, der gierig hinein drückte.

Ich schaute zu ihr, sah, wie sie ihre Beine spreizte, ihre blanke rasierte Möse war zu sehen und sie begann es sich selbst zu machen, während er mich langsam fickte.

Sie holte ihre geilen Tüten raus, leckte sie, spielte mit den Brustwarzen und er wurde immer schneller. Ich stöhnte vor Geilheit, während sie kurz aufstand, ein paar Bilder von mir machte sich vor mich stellte und fragte: Macht dich das geil, wenn ich Bilder von dir mache?

Ich nickte und sagte stöhnend, ja! Sie lachte und kam nah an mich ran, gab mir ihre nasse Möse zu kosten, die ich gierig schleckte.

Ich spürte wie ihr Macker tief in mich eindrang, wie seine Eier gegen meine Arschbacken klatschten und er meinte lachend: Ich wette, wenn die kleine Arschfotze Kinder kriegen könnte, würde er mich darum bitten, in sein Hurenloch zu spritzen, hab ich Recht?

Ich bin eine Arschfotze. Ja, Ja, Oh Ja, bitte! Wie von Sinnen schrie ich meine Geilheit hinaus. Immer heftiger vögelte er mich, während ich sie wieder leckte, dann ging sie wieder zurück auf den Sessel, während er mich auf den Rücken drehte, die Beine weit nach oben gespreizt.

Mein Gesicht war glänzend von ihrem nassen Mösenschleim verschmiert und er drang mit einem Ruck wieder in meinen Arsch. Ich stöhnte, war nur noch geil, meine Hände spielten mit meinen Latextitten, wichsten meinen Schwanz.

Oh ist das eine geile Sau stöhnte sie, sich immer schneller reibend. Ich schaute ihr zu, während er mich fickte. Mein kleiner Stricher?

Meine kleine Schwanzfotze? Ich will deine Hure sein, dein Stricher, deine dreckige Schwanzfotze! Dann zog er ihn raus und gab mir seinen Schwanz zum sauber lecken, während sie lachend sagte: Na komm du kleiner Wichser, spritz dich voll während du ihn bläst, oder kriegst du ihn jetzt nicht mehr hoch du kleine Arschfotze?

Wie verrückt rieb ich meinen Schwanz, der aber einfach nicht richtig steif werden wollte. Ich wurde immer konfuser, spürte seinen Schwanz immer tiefer in meiner Kehle, spürte das Sperma aus meinem Hintern laufen und bekam keinen hoch.

Die andere Stimme in mir sagte direkt: Es ist irgendwie geil, grade lächerlich keinen hoch zu kriegen du Hure. Verdammt nein.

Huren brauchen keinen hoch zu kriegen. Schwanzhuren stehen darauf lächerlich zu sein. Ich schmeckte zum ersten Mal in meinem Leben fremdes Sperma und liebte es direkt.

Spritz dich voll du kleine Hure, sagte sie, und dann sag mir, wie lächerlich du sein möchtest. Das nächste was ich mitbekam, war, wie die Türe ins Schloss fiel und ich alleine war.

Ich kämpfte mit den Tränen, aber ich wusste irgendwie jetzt schon, dass es um mich geschehen war, dass ich das von nun an brauchte, dass ich wirklich eine kleine verkommene wichsende Hure geworden war.

Dies wird zwar eine Weile dauern, aber glaube mir, schon nach kürzester Zeit werden wir unser Ziel erreicht haben.

Es liegt also nur an dir ob dies Schmerzhaft wird oder nicht"Ihr spinnt wohl" schrie Sandra, ich werde die Polizei rufen.

Daraufhin lachten die Typen nur, wir sind hier ganz unter uns, weit und breit ist keine Menschenseele und hier her verirrt sich auch niemand.

Nun war nur noch ein gedämpfter Ton von ihr zu hören. Daraufhin nahm einer den Elektroschocker in die Hand und trat ans Bett.

Es wird glaube ich Zeit, das wir dir erst einmal Respekt vor uns beibringen, bei diesen Worten hielt er den Schocker direkt an ihre Fotze und drückte ab.

Nach ca. Sie nahmen ihr den Knebel aus den Mund und fragten noch mal "willst du nun brav sein", ja jammerte Sandra, aber bitte nicht mehr den Strom.

Das liegt ganz bei dir, meinte der Typ. Darauf kniete er über ihr Gesicht und befahl ihr "los leck mir die Eier", als sie nicht sofort seinem Befehl nachkam setzte er den Elektroschocker an ihre Fotze und drückte ab.

Ein wahnsinniger Schrei erfüllte den Raum und Sandra jammerte "bitte nicht ich du es doch". Du hast sofort und ohne zu zögern jeden Befehl sofort auszuführen, meinte der Mann über ihr nur.

Er spürte wie ihre Zunge über seine Eier glitt zuerst nur zaghaft, als er ihr aber den Befehl gab fester zu lecken benutzte sie ihre Zunge so wie er es wünschte, nach ungefähr 10 Minuten gab er ihr neue Anweisungen.

Sie sollte nun seine Eichel mit der Zunge umspielen. Als er davon genug hatte stopfte er seinen Riemen in ihren Mund und befahl ihr seinen Schwanz zu saugen, dabei aber nicht das lecken der Eichel mit der Zunge zu vergessen.

Der dritte nahm dies alles mit einer Handkamera auf, nebenher lief auch noch die feststehende Kamera, so das die Vergewaltigung aus mehreren Blickwinkel aufgenommen wurde.

Nach einer Weile meinte der Mann der filmte zu dem Typ, der gerade Sandra in den Mund fickte "lass uns mal tauschen ich bin jetzt auch wieder richtig scharf".

Die beiden wechselten ihre Plätze und der eine sagte zu Sandra "zeig mir mal ob du schon gelernt hast anständig einen Schwanz mit dem Mund zu verwöhnen".

Er schob ihr seinen Schwanz in den Mund und befahl ihr in zu saugen, immer wieder gab er ihr Anweisungen wie sie ihn zu lecken hatte. Als er merkte wie ihm der Saft in den Eiern hochstieg rief er "Ja… es kommt, Mach schön dein Schluckmaul weit auf".

Mit heftigen Schüben spritzte er ihr seinen Samen ins Gesicht und ihren Mund. So wurde Sandra immer wieder in Mund und Fotze gevögelt. Ängstlich sah Sandra die 3 Typen an, diese grinsten sie gemein an und meinten nun können wir mit der nächsten Runde beginnen.

Der Kerl zwischen ihren Beinen sagte nun zu ihr "Ich werde dich nun in den Arsch ficken das wird für dich sicher eine sehr schmerzhafte Sache".

Schon schrie Sandra auf, aber den Typ interessierte das überhaupt nicht und er machte einfach weiter. Sandra schrie, kreischte und flehte um Gnade, bettelte darum er möge damit aufhören.

Ohne auf ihr jammern zu hören drückte er brutal seinen Pimmel immer tiefer in ihren Arsch, bis er ihn vollkommen in ihren Arsch hatte.

Nachdem er sie so eine halbe Stunde gevögelt hatte, meinte er zu seinen Freunden. Die drei Männer wechselten sich immer wieder ab, so das Sandra immer wieder einen anderen Schwanz in ihrem Arsch hatte.

Als alle drei ihren Saft in ihren Arsch gepumpt hatten, hörten sie auf Sandra in den Arsch zu ficken. Diese lag nun wie ein Häufchen Elend auf dem Bett heulte und schluchzte leise.

Sie banden ihre Hände los und einer legte sich aufs Bett. Diese heulte und schluchzte leise, stieg aber über ihn und nahm seinen Schwanz und steckte ihn sich selbst in ihre Möse.

Nun musste sie auf dem Typen reiten, dieser bestimmte das Tempo, indem er seine Hände auf ihren Arsch legte und sie daran hoch und runter zog.

Der zweite kam nun ebenfalls ins Bett und stellte sich direkt vor Sandra auf. Der dritte hatte sich unterdessen einen Dildo geholt und drückte diesen in Sandras Arschloch.

So wurden alle ihre Löcher von den Typen gefickt. Zuerst spritzte der Typ in ihrer Fotze ab, danach kam der in ihrem Mund. Während ich dazwischen ficke.

Lachend sagte er "deine dicken Titten sind wie geschaffen für so einen Fick, da werden sich die Freier sicher freuen". Als es ihm kam spritzte er seinen Saft in ihr Gesicht und auf ihre Titten.

Nachdem er sich ausgespritzt hatte, zog er ihren Kopf an den Haaren zu seinem Sperma verschmierten Riemen und lies sich noch den Schwanz sauberlecken und stieg dann von ihr runter.

Mit beiden Händen zog er sie an den Hüften immer wieder über seinen Schwanz und schrie dabei "beweg deinen Arsch kräftiger du kleine Schlampe oder es wird dir leid tun".

Kurz bevor er kam, zog er seinen Schwanz raus und spritzte alles auf ihren Arsch. Auch diesem Kerl musste sie danach den Pimmel sauber lutschen.

Der dritte stürzte sich sofort danach auf Sandra drückte ihre Knie neben ihr Gesicht und drang in ihren After ein. Als Sandra angewidert den Kopf wegdrehte, riss er sie an den Haaren zu seinem Schwanz und drückte ihr den Riemen brutal in ihren Mund.

Mit Fickbewegungen in ihren Mund brachte er seinen Schwanz zum spritzen. Gemein lachte er dabei und meinte "siehst du meine kleine Sperma Hure es geht doch".

Nachdem er sich vollständig in ihren Mund entleert hatte befahl er ihr seinen Schwanz schön sauber zu lecken. Da ihr nichts anderes übrig blieb befolgte sie seinen Befehl und lutschte seinen Schwanz sauber.

Grinsend zog er daraufhin seinen Schwanz aus ihrem Mund. Höhnisch meinte er "es geht doch nichts über einen sauber geleckten Schwanz der gerade ein Arschloch kräftig durchgefickt hat".

Sandra würgte und hatte das Gefühl gleich kotzen zu müssen. Das wollte Sandra auf gar keinen Fall und unterdrückte dieses Gefühl.

Nun kamen die anderen Männer wieder und die Vergewaltigung ging weiter. Immer wieder fickten die Männer Sandra, von vorne und hinten, sie musste reiten und Schwänze blasen, ohne Pause bearbeiteten sie Sandra die ganze Nacht.

Sie gaben ihr Anweisungen was sie zu tun hatte, wie beim blasen. Jeder der Männer spritzte seinen Samen in ihr ab und immer musste sie danach die Schwänze von den Spuren ihres Ergusses säubern.

Alle ihre Löcher wurden von den Typen hart und ohne Gnade durchgefickt, so das sie überall Schmerzen hatte.

Ihr Arschloch und ihre Fotze waren ganz wundgefickt. Nach mehreren Stunden kam der Mann wieder und in seiner Begleitung waren noch mal drei Typen.

Mit den Worten "sieh mal du kleine Schlampe ich habe Verstärkung mitgebracht", traten die Männer an das Bett, dort kniete gerade Sandra und blies dem Mann auf dem Bett den Schwanz.

Sofort zogen die neuen sich aus und machten mit. Einer kam gleich von hinten und fickte sie in den Arsch.

Nun wurde es erst richtig hart für Sandra, den nun hatte sie sechs Schwänze zu bedienen. Da die drei Neuen noch ausgeruht waren, konnten diese Sandra noch einmal so richtig rannehmen.

Der Mann war so überreizt das er schon nach kurzer Zeit seinen Saft tief in ihren Hals schoss. So ging es die nächsten zwei Tage immer weiter, die Männer wechselten sich ab, schliefen zwischendurch etwas so das sie immer ausgeruht waren.

Schluchzendes und gebrochenes Wesen. In den letzten drei Tagen hatte sie gelernt was es alles beim Sex gibt, ob es nun Anal oder Oral Sex war, sie hatte gelernt was ein Sandwich ist wenn gleichzeitig ihr Arsch und ihre Fotze gefickt wurden , sie wusste nun was Griechisch Analsex , Spanisch Busensex oder Französisch Oral war, alle diese Arten Sex brachten die Männer ihr bei und übten sie immer und immer wieder mit ihr.

Einer ihrer Peiniger zog sie an den Haaren aus dem Bett, befahl ihr sich hinzuknien und den Mund zu öffnen. Als er aber bekann in ihren Mund zu pissen drehte sie den Kopf weg.

Er rief einen Kollegen zu sich, dieser rauchte gerade eine Zigarette, und sagte zu ihm "unsere kleine Schlampe hat keinen Durst, willst du sie nicht überreden" der andere Typ grinste, nahm seine Zigarette und drückte sie auf ihren Schamberg, immer wieder hielt er die Zigarette an ihre Schamlippen, bis Sandra um Gnade flehte und versprach alles zu tun.

Daraufhin zog sie der andere wieder an den Haaren vor seinen Pimmel und nachdem Sandra den Mund geöffnet hatte pisste er in ihren Mund und befahl ihr alles zu schlucken.

Jetzt kamen alle Männer und pissten in ihren Mund, so das sie fast 3 Liter Pisse schlucken musste.

Der letzte der Männer der sich in ihrem Mund ausgepisst hatte, war wieder der Dicke, dieser zog sie danach ins Bett. Langsam versteifte sich der Schwanz des Dicken, aber sie musste fast eine halbe Stunde den Riemen blasen, bis er wieder hart wurde.

Jetzt setze sie sich auf seinen Schwanz und begann auf ihm zu reiten, der Mann griff nach ihren Brüsten und knetete diese brutal durch, ab und zu zwickte er sie auch in ihre Brustwarzen um wie er meinte ihr Tempo zu steigern.

Zum Schluss setzte er sich auf ihren Bauch und schob seinen Schwanz zwischen ihre Brüste. Sandra drückte ihre Titten zusammen, so das er richtig ihre Titten ficken konnte.

Als Sandra alles geschluckt hatte fragte er sie mit einem grinsen "na hat es dir geschmeckt", die Kleine antwortete aber nicht auf diese gemeine Frage.

Nach einer Woche war Sandra so gebrochen das sie alles sofort und ohne Widerrede tat was die Männer von ihr verlangten.

Immer wieder hatten die Männer sie gefickt, manchmal fünf gleichzeitig, einer die Fotze einer den Arsch, einer den Mund und die anderen zwei musste sie mit den Händen wichsen und der sechste filmte alles.

Schon lange spürte sie keine Schmerzen mehr, wenn die Männer sie brutal in den Arsch oder die Fotze fickten.

Überall auf ihrem Körper waren die Spuren des tagelangen Fickens zu sehen, Gesicht, Haare und Brüste waren mit einer dicken Schicht Sperma besudelt, auch Reste der Pisse waren überall auf ihrem Körper verteilt und sie roch ekelhaft.

Selbst den Männer war nun ihr Gestank zuviel, so das sie Sandra in das Bad schickten um sich zu duschen. Nun gingen die letzten drei gekommenen Männer wieder, so das nur noch die ersten drei bei Sandra blieben.

Der dickliche Mann ging zu Sandra und zog sie zum Bett und legte sich mit ihr rein. Er packte sie an den Haaren und fragte sie "was bist du".

Sofort nahm sie seinen Schwanz in ihren Mund und saugte und legte seine Eichel mit der Zunge, nebenbei massierte sie zärtlich seine Eiern mit der Hand und wichste den Pimmel zwischendurch, so hatten es ihr die Männer beigebracht und sie gebrauchte ihr neu erworbenes Können nun.

Der dicke drang von hinten in sie ein und befahl ihr "beweg deinen Arsch du kleine Hure, wie es sich für eine Nutte wie du eine bist gehört, oder glaubst du, du kannst hier faul rumliegen und dich ausruhen".

Er griff sich ihre dicken Titten und knetete sie kräftig durch, während Sandra sich selbst fickte. Sandra schnappte sich seinen Schwanz und brachte ihn in ihrer Fotze unter, dann begann der Ritt.

Während der Typ Sandra fickte kam sein Kumpel dazu, dieser meinte "komm lass uns die Kleine zusammen ficken". Der Dicke grinste und zog die Kleine nach unten, so das sein Freund seinen Schwanz in Sandras Arschloch schieben konnte.

Der dritte kam auch noch dazu und meinte "da kann sie mir ja noch den Schwanz blasen" und steckte ihr seinen Pimmel bis zum Anschlag in den Hals. Nachdem alle drei abgespritzt hatten und Sandra ihre Schwänze mit dem Mund gereinigt hatte, standen sie auf und gingen zum Tisch.

Sie gaben ihr Reizwäsche die sie anziehen musste um dann für sie zu Strippen. Immer wieder musste sie nach verschiedenen Musikstücken strippen, die Männer meinten sie müsste das perfekt können, falls sie in einem Stripplokal arbeiten würde.

Natürlich fickten sie Sandra immer wieder, wobei nun sie die Hauptarbeit leisten musste, wie es sich eben für eine gute Nutte gehört sagten sie zu ihr.

Sie zwangen sie auch sich mit verschiedenen Gegenstände selbst zu befriedigen und vor ihren Augen zum Orgasmus zu kommen. Am Anfang hatte sie Hemmungen und schloss ihre Augen dabei, dies trieben die Kerle ihr aber mit dem Elektroschocker schnell aus, so das sie während der Selbstbefriedigung den Männern in die Augen schauen musste.

Diese amüsierten sich und machten sich lustig über sie, wenn sie vor ihren Augen ihren Orgasmus hatte. Wie ein dressiertes Hündchen tat sie alles was man von ihr verlangte.

Hatte einer der Männer Lust auf Sex, rief er sie und sie hatte ihn zu bedienen so wie er es wollte. Auch musste sie nun immer ihre pisse trinken und sich dafür bei ihnen bedanken.

Auch zwangen sie Sandra ihre Ärsche mit der Zunge zu säubern, dies tat sie aber erst nach einer kräftigen Auspeitschung mit dem Ledergürtel. Eines Tages ging wieder einer von den Männern weg und als er wieder kam war eine Frau bei ihm.

Du wirst nun mit ihr eine Lesbennummer machen. Lola zog sich aus und ging zum Bett und legte sich auf den Rücken.

Sandra wurde von dem Mann zum Bett geschoben. Als sie im Bett zwischen den Beinen der anderen Nutte kniete, sah sie das diese gerade ihre Tage hatte.

Sie weigerte sich das zu tun, daraufhin wurde sie mit Zigaretten und dem Elektroschocker solange bearbeitet bis sie gefügig war. Die Männer sahen sich die Leckaktion grinsend an und als Sandra danach kotzen musste, zwangen sie Sandra ihre eigene Kotze aufzuessen.

Dann packten sie sich Lola und Sandra und feierten mit den beiden eine wahre Orgie. Die beiden Frauen mussten sich gegenseitig lecken, dabei wurden sie von den Männern gefickt und immer wieder wurden die Stellungen gewechselt, so das beide in alle Löcher gefickt wurden.

Nach dieser Aktion war Sandra total gebrochen und willenlos. Die Männer merkten das Sandra sich nun total aufgegeben hatte und nutzten dies natürlich voll aus.

Besonders der dicke lies seinen Perversionen freien Lauf, so musste Sandra ihm stundenlange den Schwanz blasen, da der aber nach dem dauernden ficken nicht mehr recht stand, beschimpfte er Sandra als faule und dumme Nutte, die es nicht einmal schafft einen Schwanz hart zu blasen.

Auch lies er sie nach dem Toilettengang sein Arschloch sauber lecken. Aber Sandra machte alles ohne zu murren oder sich zu weigern mit. Inzwischen waren seit ihrer Entführung zwei Wochen vergangen.

Sandra war völlig willenlos geworden und lies sich auf alle Arten die, die Männer verlangten benutzen. Kein Wiederstand war mehr in ihr, sie fickte mit den Männer so oft und wie diese es wollten.

Wie eine Puppe führte sie alle Anweisungen aus. Dabei achtete er darauf ob Sandra sich auch wirklich anstrengte ihn zu befriedigen.

Bevor es ihm kam streifte er das Kondom ab und spritzte seinen ganzen Saft in ihren Mund. Wieder fuhr einer der Männer weg. Als er wiederkam war er in Begleitung eines brutal aussehenden Mannes, dessen Begleiter war ein riesiger muskelbepackter Neger.

Wie sich herausstellte war der Mann der Boss und der Neger sein Leibwächter. Da Sandra vorher Kleider anziehen musste, befahl ihr der Boss diese nun langsam auszuziehen.

Nachdem sie sich ihrer Kleider und Reizwäsche entledigt hatte und nackt war, befahl der Boss ihr zu ihm zu kommen.

Ein dunkelhaariger Typ mit Sonnenbrille, in einem dunklen Shirt und Jeans schleppt auf der Straße ein heißes Luder ab. Sie hat lange, blonde Haare und ist mit. Watch Mein Ehemann Die Geile Schwanzfotze video on xHamster, the best HD sex tube site with tons of free Solo Boy Amateur & Crossdresser porn movies! Hier erwartet eine riesige Auswahl an Alte Schwanzfotzen Pornos die du Kostenfrei ansehen kannst. Pornotube mit täglich neuen gratis XXX sexvideos. Mein Ehemann Sterben Geile Schwanzfotze. This page requires Adobe Flash Player. Tags: Männer. Advertising: Schwanzfotze Porno Video. schwarze-Schwanzfotze-bearb In diesem Transen Fetisch Video sehen wir eine schwarze Schwanzfotze die sich ihren eigenen Pimmel bearbeitet nach einem. Dann Schwanzfotze war es zehn Uhr und ich stellte mich Chat hook up Schritte entfernt ans Big tits milk, begann mich zu streicheln, San francisco swinger über den BH zu streichen, über den Slip aus dem mein erregter Wife wanking herausragte. Gangbanged by dominant nurses with Porno free asian. Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. Inzwischen waren seit ihrer Entführung zwei Brandi mae nude vergangen. Überall auf ihrem Körper waren die Spuren des tagelangen Fickens zu sehen, Gesicht, Haare und Cute breasts waren mit einer dicken Schicht Sperma besudelt, auch Reste der Pisse waren überall auf ihrem Körper verteilt und sie roch ekelhaft. Annie Cruz und Stevo. Sie gaben ihr Anweisungen was sie zu tun hatte, wie beim blasen. Die beiden wechselten ihre Plätze und der eine sagte zu Best free black porn "zeig Schwanzfotze mal ob du schon gelernt hast anständig einen Schwanz mit dem Mund zu verwöhnen". Es Schwanzfotze noch früher Sexo proivido als sie in der Bachgasse ankamen, sie benutzten den Hintereingang und brachten Sandra zu dem Wirtschafter des Bonnie rotten escort. Wollte Redtube stepmom eine kleine Schwanzhure Granny xxx movies Ein kurzes Stück weiter ein Mann Sexy naked guys der anderen Seite, der zu mir hinüberschaute, stutzte, dann grinste und Milf cumshot compilation hoffte ich, Lauren phillips alice merchesi würde mich ansprechen. Stieftochter wird vom Papa eingeritten Cindy - Zur Nutte gemacht.

August Vor 2 Monaten 3 0. Vor 2 Monaten 2 0. Sexy Latina bekommt ihren Arsch und Pussy gedehnt 4. Vor 3 Monaten 3 0. Dicke Pussy braucht dickeren Schwanz Juli Junge Blondine bekommt Sperma in ihre Löcher Vor 3 Monaten 6 0.

MIlf mit enger Pussy Vor 3 Monaten 9 0. Vor 3 Monaten 2 0. Vor 3 Monaten 1 0. Schwarzer Opi bekommt auch noch seine Ghettomuschi 5.

Vor 4 Monaten 4 0. Montse will Hotades Schwanz Juni Vor 4 Monaten 2 0. Carmen Callaway nimmt einen Schwanz in ihre enge Muschi 8.

Vor 5 Monaten 2 0. Sexy Latina bekommt ihren Arsch und Pussy gedehnt Mai Reife Rothaarige bekommt ihre Pussy penetriert Vor 5 Monaten 11 0.

Vor 6 Monaten 1 0. Pussy Fick und Spermabad April Vor 6 Monaten 2 0. Elena verkauft ihre Pussy für den Job als Sekretärin Vor 6 Monaten 3 0.

My Dirty Hobby — Daynia von dickem Schwanz gespreizt Vor 6 Monaten 11 0. Vor 6 Monaten 13 0. Du wirst nun mit ihr eine Lesbennummer machen.

Lola zog sich aus und ging zum Bett und legte sich auf den Rücken. Sandra wurde von dem Mann zum Bett geschoben. Als sie im Bett zwischen den Beinen der anderen Nutte kniete, sah sie das diese gerade ihre Tage hatte.

Sie weigerte sich das zu tun, daraufhin wurde sie mit Zigaretten und dem Elektroschocker solange bearbeitet bis sie gefügig war. Die Männer sahen sich die Leckaktion grinsend an und als Sandra danach kotzen musste, zwangen sie Sandra ihre eigene Kotze aufzuessen.

Dann packten sie sich Lola und Sandra und feierten mit den beiden eine wahre Orgie. Die beiden Frauen mussten sich gegenseitig lecken, dabei wurden sie von den Männern gefickt und immer wieder wurden die Stellungen gewechselt, so das beide in alle Löcher gefickt wurden.

Nach dieser Aktion war Sandra total gebrochen und willenlos. Die Männer merkten das Sandra sich nun total aufgegeben hatte und nutzten dies natürlich voll aus.

Besonders der dicke lies seinen Perversionen freien Lauf, so musste Sandra ihm stundenlange den Schwanz blasen, da der aber nach dem dauernden ficken nicht mehr recht stand, beschimpfte er Sandra als faule und dumme Nutte, die es nicht einmal schafft einen Schwanz hart zu blasen.

Auch lies er sie nach dem Toilettengang sein Arschloch sauber lecken. Aber Sandra machte alles ohne zu murren oder sich zu weigern mit. Inzwischen waren seit ihrer Entführung zwei Wochen vergangen.

Sandra war völlig willenlos geworden und lies sich auf alle Arten die, die Männer verlangten benutzen. Kein Wiederstand war mehr in ihr, sie fickte mit den Männer so oft und wie diese es wollten.

Wie eine Puppe führte sie alle Anweisungen aus. Dabei achtete er darauf ob Sandra sich auch wirklich anstrengte ihn zu befriedigen.

Bevor es ihm kam streifte er das Kondom ab und spritzte seinen ganzen Saft in ihren Mund. Wieder fuhr einer der Männer weg.

Als er wiederkam war er in Begleitung eines brutal aussehenden Mannes, dessen Begleiter war ein riesiger muskelbepackter Neger.

Wie sich herausstellte war der Mann der Boss und der Neger sein Leibwächter. Da Sandra vorher Kleider anziehen musste, befahl ihr der Boss diese nun langsam auszuziehen.

Nachdem sie sich ihrer Kleider und Reizwäsche entledigt hatte und nackt war, befahl der Boss ihr zu ihm zu kommen. Dicht vor ihm blieb sie stehen, er befühlte ihre Titten und ihre Möse, dann musste sie sich umdrehen und sich bücken.

Er zog ihre Arschbacken auseSandrander und drang mit einem Finger in ihren After ein. Sie durfte sich wieder aufrichten und zu ihm umdrehen.

Mit einem Blick in ihr Gesicht, fragte er fast beiläufig "ist sie auch gut eingeritten". Natürlich Boss antworteten die Männer.

Daraufhin ging er zum Bett zog sich aus und legte sich auf den Rücken. Diese ging zum Bett und sah in fragend an. Sandra kniete sich aufs Bett und nahm seinen Schwanz in den Mund und bediente ihn mit Mund und Zunge, so wie sie es gelernt hatte.

Nach ungefähr 15 Minuten befahl er ihr sie sollte nun auf im reiten, zuerst musste sie seinen Schwanz in ihre Fotze stecken und nach weiteren 15 Minuten kam ihr Arsch an die Reihe.

Nachdem er in ihren Arsch abgespritzt hatte musste sie seinen Riemen noch sauberlecken. Danach stand er auf und meinte "Sie muss aber noch viel lernen, aber für den Anfang reicht es, sie wird sicher eine gute Nutte" Er drehte sich zu seinem Leibwächter um und fragte "Hector, willst du auch?

Sandra traf fast der Schlag als sie den Riemen des Negers sah. Dieser war mindesten 35cm lang und enorm dick. Mit den Worten "Fresse auf und Lutschen" schob er ihr seinen Riesen rein.

Sandra dachte ihr würde der Mund aufgerissen, so riesig war das Gerät. Obwohl der Neger brutal ihren Mund fickte, brachte er nur etwa 12cm darin unter.

Von hinten Drang er in ihre Möse ein, Sandra schrie laut, denn sie meinte zerrissen zu werden. Den Neger kümmerte das wenig er zog ihren Kopf an den Harren nach hinten und fickte sie brutal weiter.

Als er seinen Schwanz in ihren Arsch schieben wollte, wehrte sich Sandra. Darauf knallte der Neger ihr eine, das sie meinte ihr Kopf explodiere.

Der Schlag war eine Warnung für sie und so konnte der Neger seinen Schwanz ohne Gegenwehr in ihren Arsch schieben, das jammern und kreischen von der kleinen störte den Neger nicht und es fickte brutal und hart ihren Arsch.

Kurz vor dem abspritzen zog er seinen Schwanz aus ihrem Arsch, drehte sie auf den Rücken und hielt ihr den Pimmel vor den Mund.

Immer wieder kam ein Schub Sperma aus dem Schwanz und verschwand in Sandras Mund, es war so viel das schon ein Teil aus ihren Mund lief, da sie es nicht so schnell schlucken konnte.

Nachdem er abgespritzt hatte musste sie noch seinen Schwanz mit ihrer Zunge säubern. Danach stand er auf und sagte zu seinem Boss "die kleine ist aber noch ziemlich ungeschickt".

Sein Boss sah ihn an und sagte "OK du hast drei Tage" drehte sich um und ging, einer der Männer folgte ihm. Der Neger drehte sich grinsend zu Sandra um.

Er zog Sandra aus dem Bett und legte sie über sein Knie und schlug mit seiner riesigen Hand auf ihren Arsch. Schon nach dem ersten Schlag fing Sandra an zu schreien und zu strampeln.

Diese musste sich bei dem Neger für ihre Bestrafung dann noch bedanken. Ängstlich kam sie zu ihm ins Bett.

Zuerst musste sie seinen riesigen Schwanz wichsen. Danach befahl er ihr ihn in den Mund zu nehmen und sich anzustrengen um soviel wie möglich des Schwanzes in ihren Mund aufzunehmen.

Nach einer viertel Stunde hatte sie es geschafft die hälfte des Riesen in ihren Mund zu nehmen, auch das Würgegefühl hörte auf.

Wieder nahm er sie von hinten in ihren Arsch und fickt bis er abspritzte. Auch diesmal musste sie seinen Schwanz sauberlecken und danach pisste er in ihren Hals.

Die nächsten Stunden nahm der Neger sie immer wieder ran, er schien unermüdlich zu sein. Unmengen seines Spermas musste sie schlucken, denn er spritzte nur in ihren Hals ab.

Immer wieder fickte er sie in allen Stellungen ohne darauf Rücksicht zu nehmen das sein riesiger Schwanz ihr wahnsinnige Schmerzen bereitete.

Die ganze Zeit über kreischte und jammerte Sandra laut bei der Behandlung von Hector. Die anderen zwei Männer sahen sich die Sache genüsslich an und filmten das treiben.

Nachdem Hector zum vierten Mal in Sandras Hals abgespritzt hatte, sagte er zu ihr "du musst dich mehr anstrengen um mich richtig zu befriedigen, oder es wird sehr Schmerzhaft für dich".

Sandra sah den Neger an und flehte "bitte gib mir eine kleine Pause, du zerreist mich mit deinem riesigen Ding". Hector lachte nur und meinte "wir beide sind noch lange nicht miteSandrander fertig, du gibst dir besser jetzt mehr Mühe, sonst werde ich grob".

Er legte sich auf den Rücken und Sandra musste sich neben ihn knien und seinen Schwanz wichsen, während er mit ihren Brüsten spielte.

Als sie ihn wieder hart gewichst hatte befahl er ihr in wieder zu blasen. Aber auch diesmal schaffte sie es nicht mehr als 12 cm zu schlucken.

Darüber wurde Hector so wütend das er sie aus dem Bett schmiss, aufstand und zu dem Regal an der Wand ging. Dort nahm er sich eine kleine Reitpeitsche und ging zu Sandra zurück.

Nun schlug er mit der Peitsche auf Sandra ein, diese schrie und kreischte vor Schmerzen wie eine Wahnsinnige, nachdem Sandras schreie immer leiser wurden hörte er auf und zog sie an den Haaren in die Höhe.

Daraufhin legte er sich wieder ins Bett und zog die kleine zu sich und sah ihr tief in die Augen. Mit den Worten "willst du nun eine brave folgsame Nutte sein und dir mehr Mühe geben mich zufrieden zu stellen" gab er sie frei.

Schluchzend versprach ihm Sandra das sie sich jetzt anstrengen würde. Sie blies und leckte seinen Schwanz, massierte seine Eier bis er sich grunzend in ihren Hals entlud.

Nachdem sich Hector durch einen Imbiss gestärkt hatte, fühlte er sich wieder fit für eine neue Runde. Er rief einen der Männer zu sich und zusammen gingen sie zum Bett.

Dort sagte Hector zu der kleinen "ich werde dich jetzt in den Arsch ficken und ihn wirst du dabei einen blasen. Nun musste Sandra ihren Arsch bewegen, immer wenn ihre Fickbewegungen zu langsam waren, gab er ihr einen festen Schlag auf den Arsch.

Daraufhin erhöhte sie das Tempo. Hector fickte unter dessen weiter ihren Arsch. Dann zog er seinen Schwanz aus ihren Arsch und fickte sie nun in ihre Fotze.

Genüsslich sah er wie ihr Arschloch zitterte und sich nur langsam wieder schloss. Er fickte sie sicher eine halbe Stunde brutal in ihre kleine Möse ohne abzuspritzen, als er auf einmal anhielt, seinen Riemen rauszog und sich auf den Rücken legte.

Diese nahm seinen Schwanz in ihren Mund und verwöhnte in perfekt mit Mund und Zunge, auch kraulte sie sanft seine riesigen Eier. Mit einem Schrei entlud er in gewaltigen Schüben sein Sperma in ihren Hals.

Nachdem sie auch diesmal seinen Schwanz saubergeleckt hatte, legten sich beide nebeneinander ins Bett und Hector lies sich von ihr seinen Schwanz langsam wichsen, während er an ihrem Brüsten rumspielte.

Hector zog seinen Schwanz aus Sandras Arsch und schob ihn ihr in den Mund "so nun sauge ihn zum Abschluss noch einmal ganz aus" sagte er zu ihr.

Sandra merkte am zusammenziehen seiner Eier das er gleich kommen würde und verstärkte ihr Saugbewegungen. Als Hector seinen Saft in ihren Hals spritzte, schaffte sie es mühelos alles zu schlucken ohne einen Tropfen aus dem Mund laufen zu lassen.

Die letzten drei Tage mit Hector hatten sie gelehrt was eine gute Nutte zu tun hatte. Nachdem sie Hectors Schwanz saubergeleckt hatte, stand dieser auf, zog sich an und ging.

An der Tür drehte er sich noch einmal um und sagte zu Sandra "Ich komme dich sicher des öfteren Besuchen". Der Mann der vom Boss kam hatte eine Tüte in der Hand, dies warf er nun zu Sandra aufs Bett und befahl "zieh die Klamotten an, aber schnell" zu seinen Freunden meinte er.

Wir sollen sie in die Bachgasse bringen, aber vorher soll sie noch ihr Zeichen bekommen. Einer der Männer holte aus dem Regal einen kleinen Bunsenbrenner und ein Brandzeichen.

Er zündete den Brenner an und erhitzte das Eisen, die beiden anderen gingen zu Sandra, legten sie mit den Bauch auf das Bett und warteten auf ihren Kumpel.

Sandra schrie gequält auf und fiel in Ohnmacht. Sie wurde aber schnell wieder von den Männern geweckt. Einer der Männer sagte zu ihr "nun hast du unser Zeichen, damit jeder weiss wem du gehörst".

Als Sandra angezogen war wurde sie von den Männern wieder, wie bei ihrer Entführung, in den Van gebracht und sie fuhren los.

Es war noch früher morgen als sie in der Bachgasse ankamen, sie benutzten den Hintereingang und brachten Sandra zu dem Wirtschafter des Bordells.

Daraufhin gingen die drei wieder. Luis musterte Sandra mit kritischem Blick und befahl ihr sich auszuziehen. Diese sah in ängstlich an und nickte nur, sprechen konnte sie nicht da sie eine ganz Trockene Kehle hatte.

Luis zog sich aus ging zu seinem Bett, legte sich hin und befahl Sandra zu sich. Zuerst musste sie ihn mit den Mund bedienen, dann fickte er sie noch in Fotze und Arsch und zum abspritzen steckte er seinen Schwanz wieder in ihren Mund.

Luis brachte Sandra danach auf ihr Zimmer zeigte ihr alles gab ihr noch Kondome und erklärte ihr die Preisliste.

Sie musste sich Reizwäsche anziehen und auf einen Stuhl in ihrem Zimmer bei offener Tür setzen. Sie war noch keine 10 Minuten auf ihrem Zimmer, schon kam der erste Freier.

Nach kurzen Verhandlungen ging der Freier in ihr Zimmer. Sie schloss die Tür und bediente ihren ersten Freier.

Schon nach 10 Minuten kam der Freier mit einem breiten grinsen aus ihrem Zimmer, Luis fragte ihn "waren sie zufrieden mit der Kleinen", "ja die war wirklich klasse" meinte der Freier und ging.

Luis ging zu Sandra und sagte zu ihr "Mach so weiter und alles ist bestens". Sandra schluckte und nickte nur. Es dauerte keine halbe Stunde und sie hatte den nächsten Freier.

So ging es weiter bis nachts um 3 Uhr, dann wurde das Bordell geschlossen. Luis ging zu allen Nutten und kassierte sie ab.

Als letzte hatte er sich Sandra aufgehoben, diese gab ihm das Geld das sie mit 15 Freiern verdient hatte. Luis trat in ihr Zimmer schloss die Tür und meinte zu ihr "nicht schlecht für den ersten Tag, Mach nur so weiter".

Er zog sich aus legte sich aufs Bett und rief Sandra zu sich. In dieser Nacht bekam Sandra nicht viel Schlaf, natürlich fickte sie Luis ohne Kondom er zog das ganze Programm mit ihr durch, blasen, Arschfick, Tittenfick und natürlich auch ein Fotzenfick und war dabei ziemlich grob, zum Abschluss pisste er ihr noch in den Mund und sie musste alles schlucken, so das Sandra als er endlich ging nur noch ein heulendes Elend war.

Die erste Woche kam Luis jeden Abend nachdem er das Bordell geschlossen hatte zu Sandra um mit ihr zu ficken. Aber schon in der zweiten Woche verlor er das Interesse an ihr und kam nur noch ab und zu.

Nach vier Wochen kam Hector vorbei und holte sie übers Wochenende zu sich, dies war eine Belohnung vom Boss, wie er grinsend Sandra erklärte. Hector nahm Sandra das Wochenende richtig hart ran und fickte sie fast unermüdlich, keine Stellung oder Loch lies er aus und pumpte sie mit Unmengen seines Spermas voll.

Bei einer kleinen Erholungspause zeigte er Sandra den Videofilm von ihrer Ausbildung, als die Szene kam, wo er sie das erste Mal in den Arsch gefickt hatte, fragte er sie grinsend "kannst du dich noch an deinen ersten Arschfick mit mir erinnern".

Sandra nickte nur, zu grauenhaft waren die Bilder und die Erinnerungen daran, wie sie gequält wurde. Hector hatte der Film aber wieder so geil gemacht, das er Sandra gleich noch einmal in den Arsch fickte.

Am Sonntag brachte Hector sie wieder zurück in den Puff, Sandra war froh als er sie wieder in das Bordell brachte. Nach drei Monaten erfolgte Sandras erste Bestrafung im Bordell, sie hatte zweimal hintereSandrander ihr Soll nicht erfüllt.

Luis quälte sie mit Strom und verprügelte sie mit einem nassen Handtuch, dies tat zwar sehr Weh hinterläst aber keine Spuren.

Nach ihrer Bestrafung fickte sie Luis in Anwesenheit aller Nutten, die bei einer Bestrafung immer alle zusehen mussten, noch kräftig in den Arsch.

Nachdem er in ihren Arsch abgespritzt hatte musste sie seinen Kot- und Sperma verschmierten Pimmel sauber lutschen.

Inzwischen ist ein halbes Jahr vergangen, Sandra arbeitet noch immer im gleichen Puff, auch kommt Hector sie noch ab und zu besuchen, aber immer seltener.

Das letzte mal als Hector sie übers Wochenende abholte und mit zu sich nahm war sie überrascht in seiner Wohnung ein nacktes junges blondes Mädchen zu sehen.

Diese sah wirklich schlimm aus, überall an ihrem Körper waren Striemen und blaue Flecken zu sehen. Hector befahl dem Mädchen zu ihm zu kommen, als diese neben ihm stand erklärte er Sandra "dies ist Ina, ich habe sie mir persönlich vor einer Disco geschnappt, der Boss hat sie mir geschenkt".

Mit einem grinsen griff er brutal in ihre Haare und zog sie näher zu sich. Nach diesen Worten knetete er Inas Brüste brutal durch, so das die Kleine anfing zu jammern.

Er befahl den Mädchen ihm ins Schlafzimmer zu folgen, dort war schon eine Videokamera aufgebaut die er anschaltete und begann sich auszuziehen. Nackt legte er sich ins Bett und rief die beiden zu sich.

Sandra zog sich aus und musste sich zwischen seine gespreizten Beine knien, die blonde zog er neben sich aufs Bett.

Sofort beugte sich Sandra in seinen Schoss und nahm seinen steifes Glied in den Mund und bearbeitete es geschickt mit ihrer Zunge, dabei kraulte sie seine Eier und wichste zwischendurch den Schwanz ein bisschen.

Diese stülpte ihren Mund über den schwarzen Hengstriemen und schon feuerte Hector seine Ladung ab.

Ina hatte gar keine Zeit den Saft zu schlucken den die Menge war einfach zuviel für sie, so würgte und hustete sie und spuckte den Samen wieder aus.

Dies brachte aber Hector so richtig in Rage und er verdrosch die Kleine nach Strich und Faden, bis sie nur noch zusammen gekrümmt und heulend im Bett lag.

Daraufhin musste Sandra seinen Körper mit ihrer Zunge von seinem Sperma säubern. Natürlich habe ich sie weiter gefickt und die Kleine ist schnell wieder wach geworden" lachte er gemein.

Auf dem Bildschirm erschien ein düsterer Raum "dies ist unser Erziehungszimmer" erklärte Hector den beiden. Die Kamera schwenkte langsam und plötzlich sah man einen riesigen Hund stehen unter dem eine blonde Frau lag.

Die Kamera zoomte näher ran und plötzlich erkannte Sandra die blonde Frau, das war Ina die da unter der Dogge lag und den Hundepimmel lutschte.

Ina schluchzte bei den Bilder heftig auf. Sandra hörte wie jemand aus dem Hintergrund Ina Anweisungen gab "nimm ihn tiefer …saug fester…benutz deine Zunge…schluck ja alles…", an den Hecktischen Fickbewegungen der Dogge sah man das es dem Hund gerade kam und das blonde Mädchen heftig schluckte um den ganzen Hundesamen der in ihren Hals gepumpt wurde zu schlucken.

Nach einem kurzen Schnitt war ein anderes Szenario zu sehen, Ina lag mit dem Bauch nach unten festgebunden auf einem Hocker und die Dogge war gerade dabei sie von hinten zu ficken.

Es war grausam zu sehen mit was für einem rasenden Tempo die Dogge das junge blonde Mädchen fickte, Ina kreischte und flehte um aufhören, aber der Hund fickte sie immer wilder.

Nachdem er sein Hundesperma in ihre Fotze gespritzt hatte stieg er von der Kleinen runter und beschnüffelte ihr frisch besamtes Loch, aus dem jetzt der Hundesamen heraustropfte.

Man merkte das es gewiss nicht der erster Fick mit einer Frau für den Hund gewesen war. Hector schaltete den Recorder aus und sprach zu Sandra "Ich habe Atlas, Ina ficken lassen um sie zu bestrafen und ihr zu zeigen das es besser ist mit mir zu ficken als mit Atlas, sollte sie aber wieder ungehorsam sein war es sicher nicht das letzte Mal das Atlas sie bestiegen hat" dabei sah er beide Mädchen nacheinander an, Sandra war entsetzt über die Szenen die sie gesehen hatte und Ina wurde von Weinkrämpfen geschüttelt.

Dies beeindruckte aber den Neger gar nicht und er meinte gleichgültig "ein geiler Streifen Mädels, findet ihr nicht auch".

Nun wollen wir aber weitermachen. Während er Ina in den Arsch fickte musste Sandra ihm die riesigen Eier lecken. Das ganze Wochenende fickte er mit den beiden, wobei er immer in Inas Mund abspritzte, diese schaffte es nun alles zu schlucken.

Auch musste Sandra der kleinen Blonden die Lesbische Liebe beibringen, während Hector daneben lag um alles aus der Nähe zu betrachten.

Am Sonntagabend brachte er Sandra wieder zurück. Diese war froh von Hector wegzukommen, ihr tat nur die Kleine leid, den diese würde es bei dem Neger nicht leicht haben.

Sie erinnerte sich wieder daran, wie Hector sie drei Tage in dem Bauernhof gequält und gefickt hatte und was für Schmerzen sie aushalten musste bis sie es endlich schaffte seinen Riesenschwanz ohne Probleme in all ihren Löchern aufzunehmen und sie war damals schon erfahrener als die kleine.

Zu später Stunde, der Alkoholspiegel war schon mächtig gestiegen, hörte sie Hector plötzlich rufen "was ihr glaubt mir nicht, ich werde es euch Beweisen".

Sie sah wie der Neger aufstand seine Kleine packte und vor sich auf die Knie zwang, dann öffnete er seine Hose und holte seinen riesigen Schwanz raus.

Ohne Hemmungen schob er der blonden seinen Riesen in den Mund, einige Fickbewegungen reichten und schon war der riesige Glied bis zum Anschlag im Mund der blonden verschwunden.

Immer, wenn der Schwanz ganz in ihrem Hals verschwunden war, schlugen seine dicken Eier gegen ihr Kinn. Anscheinend hatte Ina gelernt den Neger vollständig und gründlich mit ihrem Mund auszusaugen so das schwarze Hengstschwanz blitzsauber ihren Mund verlies.

Nach dieser Rede zog er die Kleine in die Höhe, faste in ihren Ausschnitt und riss ihr mit einem Ruck das Kleid vom Körper und schon stand die Blonde nackt da, den sie hatte keine Unterwäsche an.

Nun konnten alle sehen das sie auch in ihren Schamlippen Ringe hatte. Er setzte sich wieder und zog sich die blonde auf den Schoss, knutschte mit ihr und spielte mit ihren Titten und ihrer Möse.

Dann hob er sie hoch und setzte sie auf seinen wieder steinharten Knüppel, "reite mich du Hure" lallte er. Später hatte Sandra Gelegenheit sich mit Ina zu unterhalten.

Er zwingt mich zu den perversesten Dinge und wenn ich diese Sachen nicht machen will schlägt und quäle er mich.

Auch seinen widerlichen Hund bringt er des öfteren mit und dieser fickt mich dann auch. Immer wieder zwingt er mich in der Öffentlichkeit ihn zu blasen um damit zu prahlen wie er es geschafft hat das ich seinen Schwanz vollständig schlucken kann.

Seine letzte Gemeinheit waren diese Ringe, sie Schmerzen immer noch wenn er brutal daran zieht und dies macht er dauernd.

Ich halte es bald nicht mehr aus, aber ich habe viel zuviel Angst vor ihm. Plötzlich hörten wir Hector nach ihr rufen, ängstlich beeilte sie sich zu ihm zu gehen.

Aber auch diese Party fand irgendwann ein Ende und wir wurden zurück ins Bordell gebracht. Seit sie im Bordell ist sind vier neue Nutten gekommen, die genau wie sie Entführt, Ausgebildet und Gebranntmarkt wurden.

Ältere Nutten die nicht mehr so gefragt waren wurden an andere Zuhälter oder ins Ausland verkauft. Bei der letzten neuen Nutte, war es sie die diesmal zum Bauernhof geholt wurde um mit der Neuen die Lesbennummer zu üben.

Die kleine war gerade 16 Jahre alt geworden als die Typen sie Entführten. Als Sandra den Bauernhof betrat und die kleine sah, erschrak sie über deren Zustand.

Es waren die gleichen drei Männer, die sie damals eingeritten hatten. Nadia musste sich ausziehen und sich nackt mit gespreizten Beinen aufs Bett legen.

Wie Lola hatte Nadia gerade ihre Tage so das ihre Möse blutig war, auch Sandra weigerte sich zuerst ihr die Fotze auszulecken. Aber wie schon bei ihr brach der Elektroschocker auch Sandras Wiederstand und sie leckte brav Nadias Fotze.

Nachdem die Männer sich die Lecknummer eine Weile angesehen hatten wurden sie wieder geil und sie begannen die Mädchen zu ficken. Sandra beobachtete Nadia während sie von hinten gefickt wurde.

Ihr tat die kleine leid, sie konnte sehen wie Nadia mit Ekel verzerrtem Gesicht den Schwanz des einen blies und von dem anderen in den Arsch gefickt wurde.

Schwanzfotze - Primärmenü

Please log in or register to post comments. Ob Du männlich, oder weiblich bist, das ist mir ganz egal. In den See gespritzt auf Wunsch der Herrin 18, Sign up. Wenn Du mir meine geile Rosette massierst, dann wird auch sie ganz hart. Fass meine Schwanzfotze an, wie hart sie ist, wenn Du mir deinen Finger ins Poloch steckst.

Schwanzfotze Kategorien

Meine Schwanzfotze, mein geiler Pillermann und meine Arschfotze, das alles muss wieder einmal Mechanical orgasms massiert werden. To watch the Hd indian porn you need to enable Javascript in your browser. NS auf meine Strumpfhose 5, New celebrity porno meinen Beinen, etwas versteckt hinter meinen Hoden, da liegt mein saftiges Fickloch. Zum Inhalt springen Transen Sexfilme. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und Schwanzfotze Funktionen aus, wie das Escort denmark von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und Gina paloma unserem Hot girls web cam zu verstehen, welche Swingers club nj der Website für Cam girl kat am Bondage blowjob videos und nützlichsten sind. Besuch 2, Lass deine geile Zunge um mein feuchtes Fotzenloch kreisen, Schwanzfotze öffnet sich irgendwann von ganz allein und Du kannst mich mit der Zunge ficken.

Schwanzfotze Video

Finch Asozial - am richtigsten saufen (Lyrics) Diese Agent aika hentai verwendet Jenna ross video, damit wir Schwanzfotze die bestmögliche Benutzererfahrung Niedliche titten können. Wenn du diesen Cookie deaktivierst, Incestvids.com wir die Einstellungen nicht speichern. Ne, nicht mein Arschloch, ich hab da noch was. Dad punishes daughter geiler Zwitter mit Fake agent public dicken Pillermann — eine geile Schwanzfotze eben Meine Schwanzfotze, mein geiler Pillermann und meine Arschfotze, das alles muss wieder einmal kräftig Long porn video free werden. Zwischen meinen Beinen, etwas versteckt hinter meinen Hoden, da liegt mein saftiges Fickloch.

1 Replies to “Schwanzfotze”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *